Hochstraße: Abriss eines Baudenkmals

(2.08.2017)Hochstraße 9, München

Unter der Nummer D-1-62-000-2697 ist das Gebäude Hochstraße 9 auch aktuell noch als Baudenkmal verzeichnet: „Vorstadthaus, zweigeschossiger, traufseitiger Satteldachbau mit Rundbogenfenstern im Obergeschoss, spätklassizistisch, 3. Viertel 19. Jh.“ heißt es im Bayerischen Denkmalatlas des Landesamtes für Denkmalpflege (Stand 01.08.2017).

Screenshot Bayer. Denkmalatlas v. 2.08.2017

Dennoch sind die Abrissarbeiten an dem charakteristischen Gebäude unweit des Gasteigs in vollem Gang. Die einst malerische Hochstraße – durch brachiale Hotelarchitektur, Tankstelle und Autohaus ohnehin schon schwer in Mitleidenschaft gezogen – verliert damit ein weiteres, prägendes Stück ihrer Vergangenheit.

Nach Aussagen des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege hat die zuständige Untere Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt München die Abrissgenehmigung erteilt. Das Landesamt als Fachbehörde habe erfolglos für einen Erhalt plädiert, heißt es dazu aus der Pressestelle des BLfD.
Eine Stellungnahme des Planungsreferats, weshalb der Abriss gegen den Rat der Fachbehörde genehmigt wurde, steht derzeit noch aus.
Auf dem Grundstück soll offenbar ein weiterer, in seiner Gestaltung umstrittener Hotelneubau errichtet werden. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/haidhausen-neue-adresse-fuer-rollkoffer-1.2956316

Aufnahme vom 31.07.2017, Altstadtfreunde

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen