Heinrich Mann-Haus: Was läuft da schief in Schwabing?

HMH-Sonne

Auf seiner Sitzung am Dienstag, 26.01., hat sich der Bezirksausschuss Schwabing-Freimann erneut mit dem Heinrich Mann-Haus befasst. Obwohl wir Altstadtfreunde bereits Tage vorher schriftlich beim Ausschussvorsitzenden Werner Lederer-Piloty angefragt und um Auskunft zu aktuellen Entwicklungen gebeten hatten, sah der sich nicht einmal in der Lage, uns zumindest über diesen so wichtigen Punkt rechtzeitig zu informieren.

Entscheidende Infos im „P.S.“

Erst am Tag nach der Sitzung hat uns Herr Lederer-Piloty dann in seiner Antwortmail darüber in Kenntnis gesetzt, dass das Heinrich Mann- Haus Thema der Sitzung war und auch ein Beschluss gefasst wurde. Die Information darüber fand sich in seiner E-Mail ganz unten: „P.S. In der gestrigen BA-Sitzung wurde für die betroffenen Grundstücke ein neuer Antrag auf Vorbescheid in drei Varianten behandelt. Der BA hat Variante 2 zur Weiterbearbeitung empfohlen – sofern die Beseitigung des Bestandes unausweichlich ist.“

Bei der BA-Abstimmung im Mai 2015 hatte sich eine überwältigende Mehrheit dafür ausgesprochen, das Heinrich-Mann-Haus zu erhalten und die Bemühungen für den Erhalt zu unterstützen. Lediglich Herr Lederer-Piloty, dessen Frau und ein weiteres BA-Mitglied waren für einen Abriss. Über die genauen Bemühungen, die der BA in der Zwischenzeit unternommen hat, schreibt der BA-Vorsitzende wenig aussagekräftig: „Unseren Mehrheitsbeschluss vom Mai 2015 haben wir seinerzeit mit einem entsprechenden Anschreiben an die zuständigen Stellen weitergeleitet – so viel zu den konkreten Schritten des BA.“

Kontrollfunktion? Fehlanzeige!

Heinrich Manns „Untertan“ verhilft der BA-Vorsitzende zu spürbarer Aktualität, indem er sich in seiner Ablehnung eines Erhalts des Heinrich Mann-Hauses weiterhin unbeirrbar auf eine Stellungnahme des Landesamtes für Denkmalpflege zurückzieht – obwohl ihm alle Informationen vorliegen, die belegen, dass diese Stellungnahme in weiten Teilen nicht mehr dem aktuellen Kenntnisstand entspricht und für Schwabing wertvolle Aspekte unberücksichtigt lässt. „Dem Gremium steht es nicht an, die Beurteilung der Fachbehörde in Zweifel zu ziehen.“, schreibt der BA-Vorsitzende. Werner Lederer Piloty geht daher auch weiterhin auf die Argumente der Altstadtfreunde hinsichtlich der kulturhistorischen Werte des Gebäudes für Schwabing nicht ein – auch die Malschule „Die Form“ mit ihrer Bedeutung für die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ greift er mit keinem Wort auf. Er sieht „keinen weiteren Handlungsbedarf des Gremiums zum Thema Erhalt des Gebäudes.. Es bleibt dem/der Einzelnen im BA natürlich unbenommen sich einzubringen.“

Längerfristige Planungen?

Wir Altstadtfreunde werden demnächst mit Vertretern des Landesamtes für Denkmalpflege zusammenkommen, um den konkreten Fall nochmals im Detail zu besprechen. Wir werden außerdem auch weiterhin beim Bezirksausschuss um Unterstützung werben. Der Wittelsbacher Ausgleichsfonds als Eigentümer des Heinrich Mann-Hauses hatte übrigens stets betont, dass die Pläne für Abriss und Neubau längerfristig ausgelegt seien. Es gehe nur darum, „Möglichkeiten für die künftige Nutzung auszuloten“. Die aktuellen Vorgänge lassen diese Aussagen allerdings hinterfragenswert erscheinen.

Das gute Ende: „Die Jagd nach Liebe“

In der Seidlvilla fand derweil „Die Jagd nach Liebe“ statt, eine Veranstaltung des Thomas Mann Forums München e.V. mit Dr. Dirk Heißerer und BR-Stimme Frank Manhold. Zwei Männer, die jeweils einen „Mann“ geben, dazu ein Tisch – fertig ist ein sehr heiterer, sehr kurzweiliger, rundum gelungener Abend. Wir danken allen Beteiligten für die großartige Unterstützung unserer Intitiative zur Rettung des „Heinrich Mann-Hauses“ und freuen uns über die zahlreichen Besucher. Nur Werner Lederer-Piloty war offenbar verhindert.

HMH-Sonne

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen