Erfolgreicher Auftakt für „Rettet den Stachus“

Landtagspetition der Altstadtfreunde zum geplanten Neubau des Hotels Königshof findet großen Zuspruch

(München, 22.11.2014) Mit ihrem ersten Infostand zum Neubauprojekt „Hotel Königshof“ haben die Altstadtfreunde München auf Anhieb mehrere Hundert Unterstützer für die Petition „Rettet den Stachus“ gewinnen können. Der Zuspruch der Bürgerinnen und Bürger hat dabei die Erwartungen sogar übertroffen: Bereits am Nachmittag gingen den Altstadtfreunden die Unterschriftslisten aus.

„Dieses erste Stimmungsbild ermutigt uns – weil wir uns darin bestätigt sehen, wie sehr das Thema die Menschen bewegt und wie sehr sie sich eine Lösung für das Hotel Königshof wünschen, die den Stachus als Ensemble respektiert und Rücksicht auf die denkmalgeschützten Nachbarbauten nimmt. Mit dem Entwurf des spanischen Büros Nieto Sobejano Arquitectos wird eine einmalige Chance vertan, einen der bedeutsamsten Plätze Münchens nachhaltig zu reparieren“, sagt Arnold Lemke von den Altstadtfreunden.

Die Unterschriftensammlung wird schon kommende Woche fortgesetzt. Neben den Aktionen vor Ort werden die Altstadtfreunde in Kürze auch online um Unterstützung für das Vorhaben werben. Hintergrund Die Petition „Rettet den Stachus“ richtet sich an den Bayerischen Landtag. Der Freistaat Bayern ist Eigentümer des Justizpalastes, der durch eine Realisierung des Neubauentwurfs von Nieto Sobejano Arquitectos erheblich beeinträchtigt wird.

Dem Freistaat steht es damit zu, sich dagegen ggf. auch mit rechtlichen Mitteln zur Wehr zu setzen und einen Appell an den Münchner Stadtrat zu adressieren.

 

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen