Tiefgarage statt idylischer Innenhof

Im Münchner Hackenviertel muss wieder ein Stück grüner Lunge dem Neubau einer Tiefgarage weichen.

Der liebvolle Innenhof des Radspielerhauses in der Hackenstraße 7 wird im Sommer diesen Jahres zubetoniert.

Ende Januar findet die Sitzung des Landesamts für Denkmalschutz und des Heimatpflegers statt, und hier wird entschieden. Es wird wohl kaum Platz für die grüne City-Oase bleiben!

Alter Baumbestand und ein unter Denkmalschutz stehender barocker Brunnen mit Engels-Putti zieren den Hof.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen